Präsidentin/Präsidenten

Image

Modern // regional // wirtschaftsnah: Die Technische Hochschule Brandenburg (THB) ist eine junge und dynamische Hochschule mit ca. 2.500 Studierenden in 24 Studiengängen in den Fachbereichen Informatik und Medien, Technik sowie Wirtschaft in der Stadt Brandenburg an der Havel. Als familienfreundliche Hochschule auf einem grünen Campus bieten wir attraktive Arbeitsbedingungen.

Zum 01.04.2025 ist die Stelle der/des


Präsidentin/Präsidenten
zu besetzen.

Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit, die die Technische Hochschule Brandenburg in eigener Zuständigkeit und Verantwortung leitet und sie nach außen vertritt. Sie/er arbeitet eng mit dem Präsidialkollegium und dem Senat zusammen, um die strategische Positionierung der Hochschule weiterzuentwickeln.

Sie treiben gemeinsam mit den jeweiligen Akteuren an der Hochschule Umsetzungs- und Veränderungsprozesse für den Hochschulstandort Brandenburg an der Havel erfolgreich voran. Aktuellen Herausforderungen in Lehre, Forschung und Transfer begegnen Sie mit innovativen und wirksamen Ansätzen. Auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene stärken Sie aktiv die Vernetzung von Wissenschaft und Forschung.

Zur Präsidentin/zum Präsidenten kann gem. § 65 Abs. 3 BbgHG bestellt werden, wer aufgrund einer mehrjährigen verantwortlichen beruflichen Tätigkeit, insbesondere in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege, erwarten lässt, dass sie/er den Aufgaben des Amtes gewachsen ist. Sie/er soll über eine abgeschlossene Hochschulausbildung verfügen. Die Präsidentin/der Präsident wird gemäß § 65 Abs. 2 BbgHG aufgrund eines Wahlvorschlages einer Findungskommission des Landeshochschulrates vom Senat der Technischen Hochschule Brandenburg gewählt und dem für die Hochschulen zuständigen Mitglied der Landesregierung bestellt. Die Präsidentin/der Präsident nimmt ihr/sein Amt hauptberuflich und je nach persönlicher Voraussetzung im Beamten- oder Angestelltenverhältnis wahr. Ihre/seine Amtszeit beträgt sechs Jahre. Die Wiederwahl ist zulässig.

Die dienstrechtliche Stellung und weitere Rahmenbedingungen ergeben sich aus § 65 BbgHG. Die Vergütung bzw. Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe W 3 zuzüglich Funktionsleistungsbezügen gemäß § 4 der Hochschulleistungsbezügeverordnung des Landes Brandenburg.

Die Technische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen von anerkannt Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Der Vorsitzende des Senates (Tel. der Geschäftsstelle des Senates: 03381 355-101, E-Mail: senat-vorsitz@th-brandenburg.de), die Gleichstellungsbeauftragte und die Schwerbehindertenvertretung stehen für Nachfragen zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. b der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der THB ergeben. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre Daten gelöscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28.04.2024 (gern alle Dokumente als eine zusammengefügte PDF-Datei) an die folgende Adresse:

E-Mail: landeshochschulrat@mwfk.brandenburg.de

Findungskommission Technische Hochschule Brandenburg

Der Vorsitzende

c/o Geschäftsstelle des Landeshochschulrates Brandenburg

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur

Dortustraße 36

14467 Potsdam

Zurück zur Übersicht